WPK-Kunst

In den Pausenhallen sind die Sitzmöglichkeiten begrenzt. Um diese Situation zu verändern, hat sich der Kunst-WPK vorgenommen, alte Sitzblöcke aufzuarbeiten und diese neu zu gestalten. Wir haben zunächst die Holzblöcke abgeschliffen und anschließend die alten Sitzbezüge entfernt. Parallel hierzu wurden Skizzen angefertigt, mit möglichen Motiven, die zukünftig die Sitzblöcke verschönern sollen.  Im Rahmen der Entwürfe haben wir uns von dem zukünftigen Aufenthaltsort der Sitzblöcke inspirieren lassen. Dabei haben wir uns in den Raum gesetzt und ihn auf uns wirken lassen. Wir haben darauf geachtet, was wir dort hören, sehen, riechen und letztendlich notiert, wie wir uns an den vorgesehenen Orten fühlen.  

Wie bereits erwähnt, werden die Skizzen im Verlauf der folgenden Stunden auf die Kisten übertragen. Die Motive hierfür wählen wir gemeinsam im Kurs aus. Parallel, zu der Arbeit mit den Sitzböcken, hat sich ein weiterer Teil des Kunst WPKs auch um die Gestaltung der Medienlounge gekümmert. Hierbei handelt es sich um die Wandgestaltung im Eingangsbereich, wofür der Kurs ebenfalls Skizzen entworfen hat. Der gemeinsam ausgewählte Entwurf wurde mit Bleistift an die Wand übertragen und wird nun farbig gestaltet. Die zuständige Gruppe wird jeweils von anderen Schülerinnen und Schülern abgelöst, sodass jeder die Möglichkeit hat sich in die Gestaltung einzubringen.

Damit wir uns möglichst bald auf unseren neuen, gemütlichen Sitzbänken ausruhen und die neue Wand bewundern können, haben wir uns als Ziel gesetzt, beide Projekte bis Ende Oktober fertigzustellen.

Text: Julia W. (9e) & Jana G. (9a)
Fotos: Armagan Aydin-Mbakwe

Zur Fotogalerie 2017/18

Zurück