Geflüchteten begegnen

Im Wahlpflichtkurs „Geflüchteten begegnen“ ist die Begegnung im Moment nur punktuell möglich. So hat Aboud uns in der Schule besucht und mit den Schülerinnen und Schülern über seine Flucht und sein jetziges Leben in Deutschland gesprochen. Der inhaltliche Schwerpunkt lag in den ersten Monaten dieses Schuljahres auf den Themen „Flucht und Asyl“. Nachdem die Schülerinnen und Schüler alle wichtigen Begriffe für sich geklärt und voneinander abgegrenzt hatten, wurden beispielhafte Fluchtgeschichten betrachtet. Daran wurden Fluchtgründe, Fluchtrouten und Gefahren auf der Flucht erarbeitet. Zum Abschluss dieser Einheit wurde das Asylverfahren in Deutschland beleuchtet. So wurden die verschiedenen Entscheidungsmöglichkeiten im szenisch vorgestellt und vertieft betrachtet.

Ein Schüler aus der 10e hat diese Einheit eindrücklich auf einem Deckblatt festgehalten. Ein Mensch, der drei Jahre gebraucht hat, um übers Meer nach Deutschland zu flüchten, erhält vom BAMF aufgrund mangelnder Fluchtgründe einen Ablehnungsbescheid.

Text: Nadine Vogler
Bild: Oliver Sokol (10e)

Zurück