Auszeichnung

Seit dem 30. November 2018 darf sich die IGS Salzgitter offiziell als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" bezeichnen. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Marie Bludau vom niedersächsischem Kultusministerium die begehrte Urkunde und das Titelschild an Gesamtschuldirektor Andreas Mainz und die Schülersprecher Yunus Zahitovic und Özlem Bozan.

Schülersprecherin Özlem Bozan führte durch die Feierlichkeiten, die ein buntes Programm boten. Ein vorgetrages Gedicht der Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs sowie musikalische Beiträge des 12. Jahrgangs und die MusIGS-Schülerband sorgten ebenso für Gänsehautmomente wie der eigens komponierte Song "Fly away" des Schüler-Duos "Light Lines".

"Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage" ist ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche. Schülerinnen und Schüler setzen sich auf diese Weise aktiv und langfristig gegen Rassismus, Diskriminierung, Mobbing und für ein soziales, solidarisches Miteinander an ihrer Schule ein.

Hasan Cakir, Projekt-Pate und Betriebsratsvorsitzender der Salzgitter AG, sagte spontan 10.000 Euro zu, um das Projekt und das herausragende Engagement der Schülerschaft weiter zu untersützen.

Text und Fotos: Kozlowski

Zur Fotogalerie 2018/19

Zurück