Abstrakte Landschaften

Zum Schuljahresende haben sich die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs mit abstrakten Landschaften auseinandergesetzt. Dafür bekamen sie eine Landschaftszeichnung aus dem 17. Jahrhundert zur Vorlage, die sie auf ihre Formen und Flächen reduziert bzw. die Vorlage abstrahiert haben. In einem Abstraktionsprozess werden beispielsweise Details in ihrer Form verändert oder Einzelheiten weggelassen. Wer wollte, konnte die Vorlage zusätzlich auf geometrische Formen reduzieren.

Nach Fertigstellung der Zeichnung fand ein weiterer Abstraktionsprozess statt, in dem die Zeichnung in ihren Formen nochmals reduziert und mithilfe von farbigen Tonpapier nachemfunden wurde. Entstanden sind tolle Ausarbeitungen, die wir hier abschließend nochmal präsentieren möchten.

Text: Armagan Aydin-Mbakwe

Zur Fotogalerie 2017/18

Zurück